A. + L. – eineiige zwillinge – portraits – by sabina roth – art collection susanne minder

eineiige zwillinge – identical twins – portraits von A. + L. – by sabina roth, kunst + fotografie – basel, schweiz – susanne minder bildarchiv

eineiige zwillinge – identical twins

 

Eineiige Zwillinge – gleich sein – wie seinem Spiegelbild gegenüber stehen – etwas das einem das ganze Leben begleitet – etwas das einem nie loslässt – ganz nah – zum Verwechseln ähnlich – einfach grossartig – trotzdem könnte man dieses Spiegelbild manchmal zum Mond…

 

 

die schwestern A. + L. – eineiige zwillinge

 

Zwei gleichaltrige Geschwister, die einander so ähnlich sind, dass man sie kaum auseinander halten kann. Schmale Nase, blonde Haare, leuchtend blaue Augen – bei ihnen scheint auf den ersten Blick alles gleich zu sein – zum Verwechseln ähnlich.

 

Sabina Roth fotografiert die beiden eineiigen Zwillingsschwestern A. + L. seit ihrem zweiten Lebensjahr regelmässig. Ein faszinierendes und spannendes Fotoprojekt, das sich immer weiter entwickelt – ausgehend von der Fazination und Intensität vom Bild der eineiigen Zwillinge von Diane Arbus. Sabina Roth ist sehr fasziniert von den beiden eineiigen Zwillingen A. + L. – von ihrer Entwicklung – von gleichen und ungleichen Veränderungen – von ihrer Nähe und manchmal von ihrer gewollten Distanz.

 

Sabina Roth portraitiert die Zwillingsschwestern A. + L. immer miteinander – sie will damit Gleiches betonen und Ungleiches zeigen.

 

 

Eineiige Zwillinge entstehen aus ein und derselben befruchteten Eizelle und sind daher im Prinzip natürliche Klone, die, zumindest nach bisherigem Wissen, exakt die gleiche genetische Hardware mitbekommen. Beeinflusst durch die Umwelt bilden sich bei jedem Zwilling individuelle Schalt- und Aktivitätsmuster bei den Genen aus, die auch zu unterschiedlichem Aussehen, einem unterschiedlichen Charakter führen können.

 

 

 

Das doppelte Lottchen – von Erich Kästner

 

„Eigentlich hätten‘s uns erst fragen müssen, ob sie uns halbieren dürfen!“

 

Luise und Lotte, zwei neunjährige Mädchen, die bislang meinten, sie seien Einzelkinder, begegnen sich zufällig in einem Ferienlager und stellen – halb erschrocken, halb begeistert fest – dass sie sich, bis auf ihre Frisur, so sehr gleichen wie ein Ei dem anderen. Wie kommt das bloss? Diesem Rätsel kommen Lotte und Luise bald auf die Spur: Sie müssen Zwillinge sein!

 

 

Zwillinge darf man nie trennen.

 

 

 

 

 

weitere bilder von sabina roth – auch aus der serie A. + L. – eineiige zwillinge – im bildarchiv susanne minder

<