eiche – buch – königin aller bäume

die eiche – königin aller bäume – wildenstein, bubendorf – baselland – naturschutzgebiet – buch + art photography – by sabina roth, schweiz – photo collection susanne minder

Eichenhain – Wildenstein – Baselland

buch + art photography – by sabina roth

 

Dass wir heute im Baselbiet bei Bubendorf noch durch einen Eichenwitwald spazieren können, verdanken wir der Umsichtigkeit der Besitzer von Schloss Wildenstein. Sie haben die Wichtigkeit der Eiche als Kulturmonument und Kulturzeuge frühzeitig erkannt. Der Verlust der Eiche, dieses Kraftspenders für Mensch und Tier, wäre unverzeihlich. Vermittelt uns die Eiche doch Ruhe, Sicherheit und Stabilität in einer hektischen, schnellen Zeit.

 

 

Die Fotos von Sabina Roth sind im Eichenwitwald, dem Naturschutzgebiet Wildenstein bei Bubendorf, Baselland, Schweiz, entstanden.

 

 

 

Buch:

Die Eiche – Königin aller Bäume

Farb-Fotos         Sabina Roth, Basel – Switzerland

Herausgeber    Urs Breitenstein, Bottmingen – Switzerland

Gestaltung        Peter Gartmann, Basel – Switzerland

Schwarzweiss- und Panorama-Fotos        Peter Gartmann, Basel – Switzerland

 

 

Text in Deutsch: Buch – die Eiche – Königin aller Bäume

 

Text in English: book – the Oak – Sovereign among the trees

 

 

 

 

weitere bilder – von sabina roth – auf instagram

www.instagram.com/sabinaroth_photography

 

Die Königin aller Bäume

 

Der Baum ist Symbol ständiger Erneuerung, von Fruchtbarkeit, von Lebenskraft und ewigen Lebens. Der Baum als Ernährer und Beschützer. Die Sehnsucht nach Wiedergeburt und Unsterblichkeit ist im Menschen tief verwurzelt. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass der Baum als archetypisches Sinnbild des Lebens in vielen Kulturen und Religionen einen wichtigen Stellenwert einnahm. Allen voran die Eiche.

 

Das Alter der Eichen ist im Vergleich zum Menschenleben beinahe die Ewigkeit. Wer also Eichen pflanzt, denkt nicht an seine Kinder oder Grosskinder, sondern er glaubt an die Zukunft.

 

 

Eiche – ein Baum mit hoher Symbolkraft

Wenn sie sprechen könnten, die alten Eichen. Sie hätten uns viel zu erzählen. Denn als eine der ersten Baumarten nach der grossen Eiszeit gibt es sie seit Jahrtausenden. Und schon früh verehrten die Menschen die Eiche als heiligen Baum und nutzten ihre heilenden Kräfte. Wegen ihrer Lebenskraft dienten Eichen auch zum Bannen von Krankheiten.

 

 

 

 

 

 

 

weitere bilder von sabina roth – im bildarchiv susanne minder

 

weitere bilder aus der serie – eiche – königin aller bäume – art photography – by sabina roth – art + photography, switzerland – art picture collection susanne minder

 

 

siehe auch art photography aus der serie – the oak – oak trees in winter – by sabina roth + peter gartmann – art + photography, switzerland – art picture collection susanne minder

 

siehe zudem art photography aus der serie – baselland – by sabina roth + peter gartmann – art + photography, switzerland – art picture collection susanne minder

 

siehe im weiteren art paintings aus der serie – the light of trees – tree sculptures – by sabina roth + peter gartmann – art + photography, switzerland – art picture collection susanne minder

<